Allgemeine Geobotanik: Biogeosysteme und Biodiversität - download pdf or read online

By Richard Pott

ISBN-10: 3540230580

ISBN-13: 9783540230588

Dieses Lern-, Lehr- und Lesebuch zeigt die Vielfalt des Lebens auf unserer Erde. Es ist ein Lehrbuch der von Alexander von Humboldt begründeten Wissenschaftsdisziplin Geobotanik, welche alle globalen Lebensräume zu ergründen und zu verstehen sucht. Das Buch behandelt die fundamentalen Fragen der Geobotanik und der Pflanzengeographie: Warum gibt es eine so riesige Diversität von Lebensräumen auf der Erde und wie ist sie entstanden? Wie sah die Welt in vergangenen geologischen Epochen aus und welche Rolle spielt der Mensch in seiner Umwelt?

Show description

Read or Download Allgemeine Geobotanik: Biogeosysteme und Biodiversität (Springer-Lehrbuch) PDF

Best botany books

Download e-book for iPad: Case Studies in Ecotourism (Tourism) by R Buckley

As a counterpart to the starting to be quantity of extra theoretical literature in ecotourism, this quantity provides a world compilation and research of over a hundred and seventy real-life case reports in ecotourism, chosen after an in depth screening technique. It comprises ecotours on land and sea, ecolodges and hotels, inner most reserves and public parks.

Extra resources for Allgemeine Geobotanik: Biogeosysteme und Biodiversität (Springer-Lehrbuch)

Sample text

Zum ersten Mal wurde hier der Schutz der Biodiversität als ein gemeinsames Interesse der gesamten Menschheit anerkannt. Dieses Übereinkommen ist bislang von mehr als 180 Staaten unterzeichnet und in deren Gesetzgebung übernommen. Das Übereinkommen bietet einen Rahmen, in dem die Länder des Südens mit den Ländern des Nordens zusammenarbeiten können. Auch auf dem Weltgipfel für Nachhaltige Entwicklung in Johannesburg 2002 wurden die Zusammenhänge zwischen Biodiversität und kultureller Vielfalt diskutiert.

Es sind zunächst drei wesentliche Ereignisse festzuhalten: Die Erfindung der oxygenen Photosynthese im Präkambrium, die Besiedlung der Festländer der frühen Kontinente im Jüngeren Paläozoikum und die Ausbreitung von Wäldern auf den Urkontinenten bis in hohe Breiten im Mesozoikum und im Tertiär. Anders als auf den übrigen Planeten bedecken ausgedehnte Ozeane den größten Teil der Erdoberfläche. Seit Millionen von Jahren sind die Ozeane von Lebewesen besiedelt, die sich weiterentwickelt und das Festland erobert haben.

Trense W (1989) The Big Game of the World. Paul Parey, Hamburg Berlin Tutin TG, Heywood VH, Burges NA, Valentine DH, Walters SM, Webb DA (eds) (1964-1980) Flora Europaea, 5 Bde. Cambridge University Press, Cambridge Wahlenberg G (1820) Flora Upsaliensis enumerans plantas circa Upsaliam sponte crescentes. Enchiridion excursionibus studiosorum Upsaliensium accomodatum. Upsaliae, R. Acad. Typographorum, 1820. Wahlenberg G (1824-1826) Flora Svecica enumerans plantas Svecicae indigenas cum synopsi classium ordinumque, characteribus generum, differentiis specierum, synonymis citationibusque selectis, locis regionisbusque natalibus, descriptionibus habitualibus nomina incolarum et qualitates plantarum illustrantibus post Linnaeum edita.

Download PDF sample

Allgemeine Geobotanik: Biogeosysteme und Biodiversität (Springer-Lehrbuch) by Richard Pott


by Joseph
4.4

Rated 4.42 of 5 – based on 37 votes